Warum sind realistische Dildos so toll?

Ich habe eine ganze Kollektion von Dildos, von High Tech bis zu realistischen Dildos. Normalerweise experimentiere ich ein wenig und habe immer einen guten Mix an verschiedenen Spielzeugen, damit es für mich immer aufregend bleibt. Nach meiner Scheidung habe ich beschlossen, dass ich in meinem Schlafzimmer keine Männer mehr haben möchte. Für mich ist die beste Lösung also eine gute Sammlung von aufregenden Spielzeugen. Es gibt tatsächlich große Unterschiede zwischen den verschiedenen Spielzeugen und ich bin ein großer Fan von realistischen Silikon-Dildos.

In diese Artikel erkläre ich warum:

  1. Ich künstliche Penisse so sehr liebe.
  2. Du realistische Dildos ihren lebendigen Vorlagen vorziehen solltest
  3. Ein künstlicher Penis in keiner Sammlung fehlen sollte.

Ehrlich gesagt ist es schon viel zu lange her, dass ich richtigen Sex mit einem Partner hatte. Um genau zu sein war das letzte Mal mit meinem Ex-Ehemann. Er kam zu mir um mir mit ein paar Vorhangstangen zu helfen und zu dieser Zeit hatte ich schon seit etwa einem Jahr kein männliches Stück mehr gesehen. Ich habe ihm also ein Glas Wein eingeschenkt, als er mit den Vorhängen fertig war und wir haben angefangen über unsere vergangene Beziehung zu sprechen. Wir haben über so einige Dinge, die wir zusammen angestellt haben, herzlich gelacht – zum Beispiel als wir auf einer Autobahnbrücke angehalten haben um Sex zu haben. Es hat auch diesmal nicht lange gedauert bis wir uns die Kleider vom Leib gerissen haben.

Vor diesem Ereignis, dachte ich immer, dass meine Sammlung von Sexspielzeugen (die Spielzeuge wie einen „Rabbit“ und einen G-Punkt Stimulator beinhaltete) völlig ausreichend sei. Ich vermute, dass ich einfach vergessen hatte wie gut sich ein schöner, großer, harter Penis in mir anfühlt. Als wir fertig waren hat sich mein Ex-Mann schnell angezogen und überstürzt die Wohnung verlassen und ich bin alleine zurückgeblieben um mir die ganze Nacht den Kopf zu zerbrechen, ob es das nun wert war oder nicht.

Mir war schnell klar, dass ich das Gefühl einen echten Penis in mir zu spüren wirklich vermisst habe. Also bin ich ins Internet gegangen und habe angefangen zu sehen was ich finden könnte um dieses Problem zu beseitigen. Zuvor habe ich mich eigentlich nur für die High Tech Toys interessiert, da ich davon ausging dass sie mir am meisten Vergnügen bereiten würden, sogar noch mehr als die natürliche Version es je vermochte.

Worüber ich noch nie nachgedacht hatte war wie perfekt ein echter Penis in die weibliche Vagina passt. Nach dem Sex mit meinem Exmann war mir klar, dass es dazu kaum einen Vergleich gibt.

Ich habe also ein Set mit dem Namen „Ladygasm“ gefunden, was ein Abbild der Schwänze echter Männer war, die in ihrer Länge zwischen 15 cm bis 20 cm variierten und täuschend echt aussahen. Ich habe sie bestellt und gespannt auf die Lieferung gewartet.

Als ich die Verpackung öffnete war ich wirklich überrascht. Die Toys waren fest aber trotzdem weich, genauso wie sich ein echter erigierter Penis anfühlt. Ich hatte gehört, dass wenn man die Dildos in eine Schüssel warmes Wasser legt, sie sich sogar noch authentischer anfühlen – klar, dass ich das sofort ausprobiert habe. Eine Viertelstunde später konnte ich beginnen zu experimentieren und ich war ehrlich beeindruckt.

Es fühlte sich tatsächlich wie ein echter Penis in mir an, allerdings ohne den dazugehörigen Körper, den man festhalten und küssen kann. Da ich eh nie so gerne gekuschelt und geschmust habe war das für mich völlig in Ordnung. Seit diesem Tag ziehe ich realistische Spielzeuge den High Tech Toys vor obwohl meine Vibratoren immer noch hin und wieder zum Einsatz kommen.

Falls Du auch Lust auf einen realistischen Dildo bekommen hast um eine authentische Erfahrung im Schlafzimmer zu haben kann ich Dir nur empfehlen ins Internet zu gehen und auf der „Ladygasm“ Seite entweder Alex oder Brian zu bestellen – die Jungs können was!